Die 5 grössten Fehler, wenn Sie Social Media nutzen

Wenn Sie sich entscheiden, Social Media-Kanäle in Ihrem Marketing-Mix zu nutzen, können Sie das Eine oder Andere falsch machen. Ich gehe hier auf einige der gröbsten Fehler ein, die Sie im Umgang mit Social Media machen können.

Wieviele Kanäle sind genug? Es gibt unterdessen eine Vielzahl von Social Media-Kanälen, Sei es Facebook, Google+, Twitter, Instagram, Pinterest usw. Manchmal ist der Reiz gross, auf allen Kanälen „präsent“ zu sein. Das Problem liegt darin, dass „präsent“ sein nicht reicht. Jeder Kanal muss gepflegt werden, und dies meist in unterschiedlicher Weise. Es sind auch nicht alle Kanäle gleichermassen für alle Branchen gleich wichtig. Überlegen Sie sich gut, welche Kanäle sich für Sie eignen, und wieviel Zeit Sie aufbringen möchten/können, um diese auch effizient bewirtschaften zu können. Für die Grundlagen liegen Sie mit Facebook und Google+ meist richtig. Der Vorteil liegt hier auch darin, dass Sie auf diesen beiden Kanälen die Inhalte praktisch gleichwertig pflegen können, die Inhalte also nicht, oder nicht umfangreich, angepasst werden müssen. Schauen Sie sich auch ein wenig auf den verschiedenen Social Media-Kanälen um, wo und wie sich Ihre Mitbewerber auf den verschiedenen Kanälen präsentieren. Dies ist auch der ideale Moment. Um sich inspirieren zu lassen, oder zu sehen, was Sie allenfalls besser oder anders machen könnten.

Wie sprechen Sie Ihre Community an? Seien Sie sich von Anfang an im Klaren, wie Sie Ihre Community ansprechen. Ist sich Ihre Zielgruppe gewohnt, per „Sie“ oder per „Du“ angesprochen zu werden? Ist Ihre Strategie eher streng „seriös“ oder eher locker? Passen Sie Ihre Social Media Aktivitäten der Gesamtstrategie der Firma an. Wie kommunizieren Sie „offline“ mir Ihren Kunden? Social Media Kanäle sind eine Ergänzung der Strategie, also muss das Gesamtbild „rund“ sein.

Nicht die Anzahl der Follower, deren Qualität ist das Hauptthema

In vielen Unternehmen gilt die Zahl der Fans, Likes, Follower als wichtigste Kernzahl(dies sind meist auch diejenigen, die in Werbekampagnen eine möglichst breite Zielgruppe ansprechen). Viel wichtiger als diese Zahl ist die Qualität dieser Follower. Was bringt Ihenn eine hohe Followerzahl, die man im schlimmsten Fall sogar eingekauft hat? Kaum etwas. Deswegen rate ich auch meist von Kampagnen, deren einziges Ziel die Erhöhung der Followerzahl darstellt, ab. In Ausnahmefällen kann dies zwar Sinn machen, aber grundsätzlich sollen Follower organisch wachsen, also weil den Menschen, die auf Ihren Kanal aufmerksam werden, den Inhalt mögen. Bewerben Sie also Posts und nicht die Seite. So wird ihre Community zwar langsamer wachsen, aber die Qualität der Community ist am Schluss bedeutend höher, was schlussendlich auch zu mehr Umsatz führt.

Wie gehen Sie mit ihrer Community um?

Social Medias grosser Vorteil, kann gleichzeitig der grösste Fluch sein; Die Interaktivität. Social Media wird betrieben, um im Gespräch zu sein/bleiben, Interessenten und Kunden zu informieren usw. Und natürlich freuen wir uns, wenn diese Personen unsere Kanäle liken und sich auch zu Wort melden, in Form von Kommentaren und Fragen. Und hier beginnt dann für viele Betreiber das Problem: Wenn Menschen auf die Beiträge reagieren, muss der Betreiber seinerseits reagieren. Es gibt kaum etwas Schlimmeres, als wenn Fragen unbeantwortet bleiben oder erst nach Tagen/Wochen eine Reaktion erfolgt. Unterschwellig entsteht hier der Verdacht, dass die Firma dann Ihre Leistungen genauso unzuverlässig erbringt. Die Katastrophe ist dann perfekt, wenn negative oder einfach nur kritische Kommentare gelöscht werden(Ausnahmen bilden hier Kommentare, die gegen das Gesetz verstossen, beleidigend oder diskriminierend sind. Geben Sie hier dem Kommentator auch eine Erklärung, warum sein Post gelöscht wurde). Gerade kritische und negative Kommentare bieten dem Unternehmer die Möglichkeit, zu zeigen, dass er Qualität liefert, auch wenn es einmal nicht so toll läuft. Nehmen Sie alle Kommentare ernst und gehen Sie darauf ein. Sie erhalten oft die besten Inputs für Ihre Produkte/Dienstleistungen gerade durch die kritischen Stimmen(Erklärung zu Preispolitik oder Serviceleistungen z. Bsp.)

Social Media ist mehr als nur ein Verkaufskanal

Leider gibt es immer noch viele Unternehmen, die in den Social Media einfach eine zusätzliche Verkaufsplattform sehen. Social Media ist weit mehr als das. Selbstverständlich möchte ein Unternehmen mehr Umsatz machen, und wenn Sie Ihre Social Media-Kanäle effizient pflegen, dann erreichen Sie das auch, ohne dass alle Ihre Posts nur aus den neuesten Angeboten bestehen. Social Media ist, richtig geführt, Kundenbindung pur. Nirgends sonst haben Sie eine derart kostengünstige und effiziente Möglichkeit, bei Interessenten und Kunden im Gedächtnis zu bleiben. Versorgen Sie Ihre Community mit Informationen aus Ihrem Unternehmen, Ihrer Produktwelt. Posten Sie Impressionen Ihrer Tätigkeit, geben Sie Ihrem Unternehmen ein Gesicht. Und selbstverständlich dürfen Sie auch ein Angebot posten, neueste Produkte in Ihrer Palette, eine spezielle Aktion oder auch ein Gewinnspiel. Aber machen Sie diese Posts nicht zum zentralen Bestandteil Ihrer Kanäle.

Und prüfen Sie Ihre Posts auf deren Erfolg, werfen Sie einmal einen Blick in die Statistik des Posts. Was kommt bei den Leuten am Besten an, wo erhalten Sie die stärksten Reaktionen? Und denken Sie auch immer daran, dass Social Media immer einem Wandel unterliegen kann, Bedürfnisse und Vorlieben ändern sich. Wenn Sie Ihre Aktivitäten immer immer ein bisschen im Auge behalten, dann erkennen Sie auch, wo Sie jeweils reagieren müssen. Beachten Sie auch, dass nicht jeder Social Media-Kanal gleich bearbeitet werden kann, also nicht einfach wahllos Posts auf allen Kanälen 1:1 kopieren.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2019 KoMaHo

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an

  • s-facebook